Gitarrentechnik

Jeder, der über mehrere Jahre Gitarre spielt und vieleicht auch schon mehrere unterschiedliche Modelle sein eigen nennt, weiß mittlerweile, was ihm an einer Gitarre wichtig ist, welche Hälse er bevorzugt, welche Sounds im an welcher Gitarre besonders gefallen, welche technischen Details er persönlich für unverzichtbar hält oder auf welche er ggf. verzichten könnte. Schön wäre es natürlich, wenn es eine Gitarre gäbe, die alle diese Eigenschaften in sich vereinigt. Je weiter die eigenen Ansprüche sich entwickeln, um so schwieriger wird es allerdings, eine passende Gitarre zu finden, die einem in jeder Hinsicht gefällt.
Bei Verstärkern verhält es sich ähnlich - mal fehlt Midi, mal die FX-Loop oder nur ein simpler Line-Out.

Wer trotzdem keine Lust hat, sich eine Unmenge verschiedener Gitarren oder Amps zuzulegen, hat die Möglichkeit, durch kleine gezielte Eingriffe in die Gitarren-Technik und/oder Mechanik die Möglichkeiten der eigenen Instrumente zu erweitern und zusätzliche Sounds oder Features einzubringen, ohne daß man dazu E-Technik studiert haben muss. Auch an Effektgeräten und Verstärkern kann man einige Modifikationen vornehmen, die einem das Leben erheblich erleichtern können. Allerdings sollte man handwerklich begabt sein, die Grundlagen des Lötens beherrschen, Plus und Minus unterscheiden können und ggf. eine Oberfräse bedienen können. Sound'n Light bei Conrad
Vom DJ bis zum Partykeller - Conrad.de hat für jeden das passende Equipment um klasse Sound und stimmungsvolle Lichteffekte zu erhalten. Gute Stimmung garantiert.
weiter zu den Produkten

Im Folgenden beschreibe ich ein paar technische & mechanische Modifikationen, den den Spaß mit der eigenen Gitarre immens erhöhen können.

Themen: